Studierende während einer Lehrveranstaltung

Studienverlaufsplan

Das dreisemestrige Studium setzt sich u.a. aus verschiedenen Modulen zusammen:

  • Wissenschaft Soziale Arbeit
  • Verhaltensorientiere Handlungsmethoden
  • Verhaltensorientierte Projekte
  • Organisation und Qualitätsmanagement
  • Finanz- und Personalmanagement
  • Medien und Soziale Arbeit
  • Quantitative Forschungsmethoden
  • Qualitative Forschungsmethoden
  • Sozialwissenschaftliche Vertiefung
  • Masterarbeit

Durch Seminare, Übungen, Gruppenarbeiten und Projekte wird das Masterstudium sowohl wissenschaftlich fundiert als auch praxisbezogen ausgestaltet. Die TeilnehmerInnen werden aktiv einbezogen.

Nach vier erfolgreichen Durchgängen des Masters Soziale Arbeit an der FHWS haben die Lehrenden ihre Ideen zur Optimierung der Inhalte und des Ablaufs sowie die Anregungen der Studierenden und von potenziellen Arbeitgeber in einer Arbeitsgruppe diskutiert und die Konzeption weiterentwickelt.

Hieraus sind verschiedene Veränderungen im Ablauf und Zuschnitt der Veranstaltungen entstanden. Ebenso wurde die Anzahl der schriftlichen Prüfungen (Klausuren) reduziert, so dass künftig auf flexiblere Prüfungsformen zurückgegriffen werden kann. 

Die Veranstaltung „Handlungskonzepte im internationalen Vergleich“ wurde in den Master aufgenommen, um die Internationalisierung der Sozialen Arbeit zu verdeutlichen und um Perspektiven aufzuzeigen. Darüber hinaus wird es eine neue Veranstaltung „Sozialinformatik“ geben, um den Studierenden gezielter die Möglichkeiten des Einsatzes der Informationstechnologie für die Soziale Arbeit zu vermitteln und um die IT-Kompetenz auszubauen. Bei den Forschungsmethoden wird es künftig die beiden Module qualitative und quantitative Forschungsmethoden geben, in deren Rahmen jeweils auch Übungen bzw. Projekte durchgeführt werden. 

Der Master-Studiengang umfasst 90 ECTS mit 52 SWS über 3 Studiensemester: